Zitruspressen Test

Eine Alternative zu einem Multifunktionsentsafter kann eine Zitruspresse sein, sie ist preiswerter. Sie eignet sich dann, wenn Sie Orangen- oder Grapefruitsaft bevorzugen, doch kann sie auch für die Bereitung von Zitronen- und Limettensaft verwendet werden.

Zitruspressen im Test

Eine mechanische Zitruspresse aus Metall, Glas oder Kunststoff kostet nur wenig Geld, doch ist sie nicht geeignet, wenn Sie große Mengen Saft bereiten möchten. Für größere Früchte, beispielsweise Grapefruits oder Pomelos, ist eine solche Zitruspresse einfach zu klein. In unserem Zitruspressen Test haben wir uns daher mit elektrischen Zitruspressen beschäftigt. Mit derartigen Zitruspressen sparen Sie Zeit, Sie bringen frischen Saft direkt auf den Tisch. Ebenso wie bei den Säften, die Sie mit Multifunktionsentsaftern herstellen, handelt es sich um Direktsäfte mit einer unverkennbaren Konsistenz. Es kommt auf eine hohe Saftausbeute an, in den Schalen und in den Rückständen sollte kein Saft mehr enthalten sein. Viele Menschen schreckt das Essen von Zitrusfrüchte aufgrund der feinen Häute um die einzelnen Fruchtfelder ab, daher dürfen keine Teile dieser Häute in den Saft gelangen. Fruchtfasern aus den einzelnen Fruchtfasern sind oft sogar erwünscht, da sie dem Saft die typische frische Konsistenz verleihen. Die Zitruspresse sollte leicht zu reinigen sein, daher haben wir im Zitruspressen Test darauf geachtet, dass sich Siebe und Presskegel gut aus dem Gerät nehmen lassen.

Der Zitruspressen Test als Kaufkriterium

Mit unserem Zitruspressen Test erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Geräte und über deren Ausstattung. Sie erfahren mehr über die Funktionsweise und über die Leistung dieser Geräte, um in kurzer Zeit ohne Kraftaufwand Saft bereiten zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑