Rosenstein & Söhne Entsafter Test

Rosenstein & Söhne, das ist Leidenschaft für die Küche. Das deutsche Unternehmen bietet Ihnen eine Vielzahl an Produkten zu günstigen Preisen an. Sie finden Produkte mit Elektrobetrieb, doch ebenso sind Produkte mit mechanischem Antrieb erhältlich.

Rosenstein & Söhne Entsafter Test – viele Möglichkeiten zum Entsaften

In unserem Rosenstein & Söhne Entsafter Test stellen wir Ihnen gleich fünf Produkte zum Entsaften vor. Sie finden professionelle Entsafter, die aus Edelstahl bestehen und über einen festen Stand verfügen. Mit einem solchen Gerät entsaften Sie Obst und Gemüse in kurzer Zeit, um frischen Direktsaft zu bereiten. Ein weiteres Gerät, das wir Ihnen in unserem Rosenstein & Söhne Entsafter Test vorstellen, besteht aus Kunststoff und verfügt über einen elektrischen Antrieb. Es ermöglicht ebenso wie das Gerät aus Edelstahl das Entsaften der verschiedensten Früchte und Gemüse. Möchten Sie Obst besonders schonend entsaften, dann ist der Slow Juicer für Sie geeignet, der ein langsames Entsaften ermöglicht, die Früchte werden dabei zerdrückt. Der auf diese Weise gewonnene Saft ist besonders reich an Vitaminen. Möchten Sie von Hand entsaften, finden Sie in unserem Rosenstein & Söhne Entsafter Test eine Zitruspresse und eine Multifunktionspresse, um ein schonendes Auspressen zu ermöglichen. Diese hochwertigen Modelle bestehen aus stabilem Edelstahl. Die Entsafter von Rosenstein & Söhne sind leicht zu reinigen.

Rosenstein & Söhne Entsafter Test – elektrisch oder mechanisch

In unserem Rosenheim & Söhne Entsafter Test stellen wir Ihnen elektrische und mechanische Geräte vor. Sie erhalten Geräte mit Elektroantrieb in Profi-Qualität und mit einem Gehäuse aus Edelstahl, doch bietet Rosenstein & Söhne auch Erzeugnisse mit Kunststoffgehäuse. Für ein besonders schonendes Pressen erhalten Sie einen Slow Juicer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑